Entwicklung der neuen
LEADER Entwicklungsstrategie - Förderperiode ab 2023

Einleitung:

Mit der Förderperiode 2014-2020 wurde erstmalig der LEADER-Ansatz fast flächendeckend im Ländlichen Raum Sachsens umgesetzt. Der umfassende sächsische LEADER-Ansatz hat sich bewährt, indem die sächsischen LEADER-Gebiete ihre Freiheit, Projekte und Förderhöhen selbst zu bestimmen, mit hohem Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und Kreativität genutzt haben. Dieser Weg der eigenen Verantwortung der LEADER-Gebiete für die Formulierung und Umsetzung ihrer regionalen Strategien soll auch künftig fortgesetzt werden. Aufgrund der bisherigen guten Erfahrungen in der Förderperiode 2014-2020 mit der gemeinsamen Anerkennung und Umsetzung von LEADER-Aktivitäten aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) soll auch dieser Ansatz ab 2023 wieder zum Tragen kommen.

Für die neue Förderperiode müssen sich die Regionen neu aufstellen. Im November 2020 wurden alle interessierten Regionen dazu aufgerufen, ihr Interesse an einer Anerkennung als Lokale Aktionsgruppe (LAG) Lokalen Fischereiaktionsgruppe (fortlaufend ebenfalls nur LAG genannt) für den nächsten LEADER- Förderzeitraum 2023-2027 zu bekunden.

Alle 30 für die Förderperiode 2014-2020 anerkannten LEADER-Gebiete im Freistaat Sachsen fühlen sich diesem regionalen Bottom-up-Ansatz auch künftig verpflichtet und haben eine positive Rückmeldung gegeben. Nach Prüfung der ebenfalls mit eingereichten Gemeindezuordnungen gibt es nur wenige Änderungen im Gebietszuschnitt.

Am 13. Juli 2021 stellte das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung den interessierten Gebieten im Rahmen einer Online-Veranstaltung die in einer Leistungsbeschreibung LES formulierten grundlegendenden Anforderungen an eine LEADER-Entwicklungsstrategie für den Förderzeitraum 2023 – 2027 vor. In der Leistungsbeschreibung LES sind darüber hinaus auch Informationen zum weiteren zeitlichen Ablauf sowie der Auswahl und Anerkennung der LES für den kommenden Förderzeitraum enthalten. Mit der Anerkennung der LES ist gleichzeitig auch die Anerkennung als LEADER-Gebiet und LAG verbunden. Die Erarbeitung der LES kann auf der Grundlage des Aufrufes von Herrn Staatsminister Schmidt vom 16. Juli 2021 mit Fördermitteln Fördermittel des Bundes und des Landes auf der Grundlage des Gesetzes über die Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK) aus der RL Ländliche Entwicklung (RL LE/2014) unterstützt werden.

Wir als LEADER Region Vogtland werden unter Einbeziehung einer möglichst breiten Bürgerbeteiligung die neue LEADER-Entwicklungsstrategie (LES 2023-2027) entwickeln.

DIE LES ist grundsätzlich auf die nachfolgend genannten Handlungsfelder aufzubauen. Alle Themenfelder der ländlichen Entwicklung können diesen Handlungsfeldern zugeordnet werden. Der LAG steht es grundsätzlich frei, in der vertieften Bearbeitung eine Auswahl zu treffen.

Mögliche Handlungsfelder:

Handlungsfelder

Kurzbezeichung

Demografiegerechte Sicherung der soziokulturellen Grundversorgung und Mobilität sowie Verbesserung der Lebensqualität und Teilhabe

Grundversorgung und Lebensqualität

Verbesserung der regionalen Wertschöpfung der Beschäftigung und der Einkommenssituation sowie der gewerblichen Grundversorgung

Wirtschaft und Arbeit

Stärkung der touristischen Entwicklung, der regionalen Identität sowie des Naherholungs - und Freizeitangebotes

Tourismus und Naherholung

Sicherung und Weiterentwicklung der Bildungs - und Informationsangebote

Bilden

Entwicklung bedarfsgerechter Wohnangebote

Wohnen

Pflege und Entwicklung der Natur - und Kulturlandschaft einschließlich Schutz der Ressourcen

Natur und Umwelt

Betreiben der Lokalen Aktionsgruppe

LAG

Zeitschiene:

 

Arbeitsschritt

Datum/Zeitraum

1

Erarbeitung der LES durch die LAG

ab Aufruf

2

Zwischeninformation zur voraussichtlichen Budgethöhe 2023-2027

vsl. Dez. 2021

3

Erreichung eines 1. Entwurfstandes

14. Januar 2022

4

Bewertung und Erörterung des 1. Entwurfsstandes

im 1. Quartal 2022

5

Einreichung der LES durch die LAG

30. Juni 2022

6

Vorbewertung der LES durch externe Gutachter, Möglichkeit zur Überarbeitung der LES durch die LAG, Bewertung und Auswahl der LES durch einen Auswahlausschuß

3./4. Quartal 2022

7

Genehmigung der LES und Anerkennung der LEADER-Gebiete durch das SMR

vsl. Januar 2023

Stand: 10/2021